Wer kann gewählt werden?

Jeder IHK-Zugehörige kann, als gewählter Vertreter, die Interessen seines Wirtschaftszweigs in die Vollversammlung und in die regionalen IHK-Gremien einbringen.

Wählbar ist, wer das aktive Wahlrecht ausüben darf und volljährig ist.

Den Ablauf der Wahl plant, koordiniert und überwacht der Wahlausschuss. Die Mitglieder des Wahlausschusses werden von der Vollversammlung am 12. März 2019 bestimmt und im Internet unter www.ihkwahl2019.de veröffentlicht.

Wie werde ich Kandidat?

Jeder wahlberechtigte Unternehmer kann in seiner Wahlgruppe sowohl für die Vollversammlung als auch für den jeweiligen IHK-Gremiumsausschuss kandidieren. Die Kandidaten werden in einem Wahlvorschlag von Mitgliedern ihrer Wahlgruppe für die Wahl zur Vollversammlung oder zum regionalen IHK-Gremium aufgestellt. Ein Wahlvorschlag kann auch nur aus einem Bewerber bestehen (Einzelkandidatur).

Jeder Wahlvorschlag benötigt fünf Stützunterschriften von Unternehmen aus einer Wahlgruppe bzw. aus dem IHK Gremiumsbezirk. Vorlagen für die Wahlvorschläge können Sie ab 13. März 2019 auf dieser Seite herunterladen.

Wohin mit den Wahlvorschlägen?

Wahlvorschläge können bis zum 11. Juli 2019 beim Wahlausschuss eingereicht werden.

Sie möchten für die IHK-Wahl 2019 kandidieren? Ab 13. März finden Sie an dieser Stelle die nötigen Vorlagen und genaueren Informationen über den Ablauf der Kandidatur.

Sie möchten informiert werden, sobald die Formulare für Ihre Kandidatur bereit stehen? Tragen Sie einfach Ihre Email Adresse ein.